Ich darf mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Uwe Knuth,

ich bin ein 57-jähriger, mündiger Mann und lebe

in dem von Schwarz-Gelb regierten Bundesland NRW.

Ich möchte mich auch für eventuelle Rechtschreibfehler entschuldigen.

Leider leide ich an einer leichten Legasthenie und so kann es schon mal vorkommen,

dass Wörter nicht richtig geschrieben sind.

Aber dieser kleine Makel hält mich nicht davon ab, euch zu Informieren. 

 

Mich stört es sehr, dass wir immer mehr von den

Regierenden bevormundet werden.

 

 

Wir werden immer mehr bevormundet und das ohne ersichtliche Notwendigkeit.

Wir Bürger werden für zu unmündig gehalten, selber

zu entscheiden, in eine Gaststätte zu gehen die als Raucherkneipe gekennzeichnet wird

und die nur von über 18-Jährigen besucht werden darf.

Sind wir wirklich so dumm, dass wir nicht selber entscheiden können ob

wir Rauchen ertragen wollen oder nicht?

Müssen das die Politiker machen, die meist nie in Kneipen gehen sondern eher

in Nobelrestaurants ?

 

Als nächstes kommt das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit.

Ein Straßenfest ohne Bier-Pavillon ?

Straßenkarneval ohne einen Bierstand ?

Weinfeste nur mit Traubensaft ?

 

Ein Fahrverbot am Wochenende.

Man soll nicht mehr schön mit dem Motorrad oder Cabrio eine Tour machen,

Familien keine Sonntags-Besuche von Verwandten, Schwimmbäder/Seen

oder Freizeitparks ?

Nicht nur der Freizeitspaß geht so den Bach runter sondern auch

sehr viele Arbeitsplätze.

(Haben wir davon denn zu viele ?)

 

Nein, das möchte ich nicht und kann es mir auch nicht vorstellen.

 

Aber haben wir nicht auch beim Rauchen gesagt:

,, Das kommt nie, das lässt sich das Volk nicht gefallen?“

Die Fakten haben uns aber eines Besseren belehrt.

 

Viele meinen, unsere Politiker machen dies Verbote und Gesetze.

Das stimmt leider nicht.

Alle diese Sachen werden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgegeben.

Unsere Politiker übernehmen die Vorgaben einfach ohne sie zu

prüfen oder zu hinterfragen.

Ein jeder hinterfragt oder hat Ahnung von Sachen, die er als

das Non-Plus-Ultra verbreitet. Nur unsere Politiker nicht.

Ist ja so einfach nur nachzureden was vorgeben wird.

 

Ihr glaubt das nicht?

Dann achtet mal auf die Reden der Politiker.

Da wird nichts anderes gemacht als die Vorgaben der WHO,

das sogenannte

Rahmenübereinkommen der WHO,

einfach nachzureden. Viele können das sogar

1 zu 1. Frau Kraft und Frau Steffens sind da gute Beispiele.

Ich möchte aber nicht von einer korrupten, von der Pharmaindustrie finanzierten

Organisation regiert werden, sondern von gewählten Politikern,

die mein Wohl im Sinne haben.

 

Schaut Euch mal diese Seite in Ruhe an, überlegt mal ob ihr nicht zu der

selben Ansicht kommt.

Wenn ihr dann meint:

So etwas lassen wir nicht mit uns machen, dann macht bei dem Kampf

gegen Bevormundung mit.

Egal, ob ihr eine Demo besucht oder eine sonstige Veranstaltung gegen

Bevormundung.

Auch gibt es bei Facebook einige Gruppen die sich mit dem Thema beschäftigen.

Hier eine von vielen.

 

Ich bitte um Mitarbeit.

Wenn jemand etwas zu Bevormundung durch Politik findet Infomiert mich bitte.

Gerne würde ich meine Recherche erweitern.

Wenn du des Englischen mächtig bist würde ich mich freuen, wenn du mir helfen würdest.

Also mache aktiv mit und melde dich mal. 

Mani Engelhart, ein Mitglied vom Komitee gegen Bevormundung,

kämpft aktiv gegen Bevormundung

 

INFO HIER

Prof. Dr. med. Romano Grieshaber 

ist einer der wenigen

Wissenschaftler der sich traut die Wahrheit zu sagen.

Schaut mal was er zu sagen hat.

 

 

 

 

 

Die Unruhen aufgrund verschiedene Religionen müssen auch nicht sein.

 

 

 

Ich bin auch (Hobby-) Fotograf und Bildbearbeiter.

Wenn ihr Plakate braucht für eure Antirauchergesetz-Aktionen, z.B. Demos etc.,

könnt ihr euch gerne melden.

 

Einige meiner Arbeiten könnt ihr HIER sehen.